Innenwand

Massive Innenwände aus Ziegelmauerwerk verbessern den sommerlichen Wärmeschutz, denn die Speichermassen helfen während des Tages überschüssige Wärme aufzunehmen und gedämpft in den Abend- und Nachtstunden wieder abzugeben. Bei wechselnder Wärmezufuhr – z.B. infolge von Sonneneinstrahlung oder Nachtabsenkung der Heizung – schwankt die Temperatur in Gebäuden mit großer Wärmespeicherfähigkeit weniger als bei Leichtbauten mit geringer Wärmespeicherfähigkeit.

Während der Heizperiode erhöht die Wärmespeicherfähigkeit von massiven Ziegelwänden den Nutzungsgrad interner Wärmequellen sowie der durch die Fenster eingestrahlten Solarenergie. Die hohe Wärmespeicherfähigkeit massiver Ziegelwände hat somit eine ausgleichende, das heißt „stabilisierende“ Auswirkung auf das Raumklima. Bei der passiven Solarenergienutzung wird Ziegelmauerwerk wegen seiner hohen Wärmespeicherfähigkeit gezielt als Energiespeicher eingesetzt.